Tierheim Lauterbach - Tierschutzverein Lauterbach e.V. Unsere Tiere

Menü Menü zu

Notfä(e)lle

Tiere von Privatpersonen oder anderen Vereinen. (Auch zugelaufene, bzw. Fundtiere)



 

Katzenkinder suchen Dosenöffner

Katzen

"EHK, 2x männlich, 2x weiblich,
Geboren August 2021

Unsere 4 sind die Babys einer Streunerkatze. Sie wurde das erste Mal mit ca. 4 Wochen gesehen. Leider dauerte es weitere 4 Wochen, bis die kleinen in die Falle gingen. Dies führte dazu, dass die kleinen durch ihre Mutter lernten, sich von uns Menschen fern zu halten.

Pumpkin (männlich, rot) ist inzwischen der neugierigste von allen. Sobald er jemanden ein wenig kennt, ist er ein richtiger Schmuser. Aufgrund eines vermutlich unbehandelten Katzenschnupfen oder einer Verletzung ist bei ihm nurnoch ein Auge vorhanden. Vom TA wird empfohlen die Augenhöhle bei der Kastration zunähen zu lassen.

Marschmallow (männlich, rot-weiß) ist vorsichtig aber auch furchtbar hungrig 🙂. Er mag es noch nicht hoch genommen zu werden. Aber Streicheln ist schon akzeptiert und wird auch für gut befunden.

Melody (weiblich, grautiger-weiß) ist eine kleine Prinzessin. Sie ist eher vorsichtig im Gegensatz zu ihren 2 Brüdern. Wenn man sich ihr ruhig nähert, genießt sie auch die Streicheleinheiten. Sie hat, wie Pumpkin, leider nurnoch ein Auge und benötigt aktuell noch 1 mal am Tag Augentropfen.

Merida (weiblich, dreifarbig) wird langsam zutraulich, ist aber noch etwas schüchtern.

Sie sind bis jetzt 1 mal geimpft.
Die kleinen werden nur zu 2 oder zu einer gleichaltrigen Katze vermittelt!

Für Marshmallow und Merida wäre Wohnungshaltung, sowie Freigang in einem verkehrsberuhigten Bereich, natürlich nach ihrer Kastration, möglich.

Für Pumpkin und Melody aufgrund ihres fehlenden Auges nur Wohnungshaltung.

Sie werden gegen Schutzgebür abgegeben."
 

 

Notfall Eva!

Eva

 
EVA sucht ein neues Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen ohne Kleintiere!

Evas Besitzerin hat bereits mehrere Tierheime abtelefoniert, doch leider sind nicht nur bei uns aktuell die Kapazitäten ausgereizt. Wir suchen zum nächstbesten Zeitpunkt ein erfahrenes Zuhause für die hübsche und noch total fitte Hundeomi.

Eva ist mit bekannten Hunden, sowohl mit Rüden, als auch mit Hündinnen, verträglich. Ansonsten muss sie ihre Artgenossen erstmal in Ruhe kennenlernen und die Sympathie entscheidet. Kleintiere und Katzen sollten aufgrund ihres rassetypischen Jagdverhaltens nicht in ihrem Zuhause leben. Alleine bleibt die Hündin ohne Probleme und ist auch stubenrein. Sie beherrscht ebenfalls einige Grundkommandos.

Radfahrer und dunkel gekleidete Männer sind ihr suspekt und Eva verbellt diese und zeigt, laut ihren aktuellen Besitzern, auch Angriffsverhalten. Auch ihre Besitzer hat sie bereits attackiert, warnt aber vorher deutlich.

Ob dies eine Unsicherheit, Frustration oder Unzufriedenheit aufzeigt, können wir nicht beurteilen, da wir dir Hündin nicht persönlich kennen.

Wir suchen also Menschen, die sich von Evas Beschreibung nicht abschrecken lassen und mit ihr noch einmal von vorne beginnen, das menschliche und hündische Miteinander aufzubauen.
 

 

Notfall Veiti!

Veiti

 
Liebe Tierfreunde,

Vor ein paar Wochen stellten wir Euch schon einmal Zwergpudel Veiti in unserer Vermittlungshilfe vor. Wir hatten bereits Anfragen, doch diese waren dann nicht mehr notwendig, da Veiti in seinem Zuhause bleiben konnte.

Doch nun haben sich die Ereignisse überschlagen und der kleine Hundemann musste von heute auf morgen zu uns ins Tierheim.

Veiti ist 15 Jahre alt und sieht und hört nicht mehr gut. Wenn er sich erschrickt, weil man ihn einfach angrabscht, kann er schonmal schnappen, er ist aber nicht böse oder aggressiv. Man muss sich nur bemerkbar machen, bevor man mit ihm interagiert. Kleine Gassirunden findet er sehr angenehm und stubenrein scheint er ebenfalls zu sein.
Laut seinen Vorbesitzern ist er nicht mit anderen Hunden oder Katzen kompatibel, was aber auch an seinen kleinen Altersbeschwerden liegen könnte.

Doch das kleine Herzchen möchte so schnell es geht wieder in eine Familie und dort seinen letzten Lebensabend verbringen. Bitte teilt Veiti, was das Zeug hält, damit er Weihnachten bei seiner Familie verbringen darf!
 
 

 

Dringend neues Zuhause gesucht!

Traqullio

 
Abby ist eine vierjährige Hündin aus Rumänien. Es ist nicht bekannt, aus welchen Verhältnissen sie kommt. Sie lebt seit fast drei Jahren bei ihrer jetzigen Besitzerin. Zu ihr hat Abby eine enge Bindung aufgebaut. Durch einen Schicksalsschlag und durch eine neue gesundheitliche Situation des Frauchens kann sie Abby leider nicht mehr gerecht werden.
Abby ist sehr sensibel, war von Anfang an unsicher, lebt aber auch einen gewissen Beschützerinstinkt aus. Das heißt, sie lässt keine Fremden aufs Grundstück und auch bei Hundebegegnungen reagiert sie sehr energisch. Mit liebevoller Konsequenz sollte ein hundeerfahrener Mensch in Abbys Leben kommen, der mit ihr die Situationen erarbeitet, die ihr Angst machen. Als Zweithund ist Abby momentan nicht zu halten, da sie andere Hunde weg bellt und Drohgebärden macht. Ein Haushalt ohne Kinder ist empfehlenswert, da Abby kleinere Menschen in den Rang unter sich stellt.
Sie ist das Alleinsein tagsüber für mehrere Stunden gewöhnt und stubenrein. Sie geht problemlos an der Schlepp- wie auch an der kurzen Leine. Bisher zeigte sie sich eher lauffaul, so dass sie langsam an schnellere bzw. längere Strecken gewöhnt werden sollte. Sie sitzt auch gerne mal in der Gegend herum und beobachtet alles um sich. Autofahren ist unproblematisch.
Kontakt telefonisch: Sybille Schubert +49 157 50386413
Email der Nachbarin Bianca Conrad: bianca.conrad.bc@gmail.com



Traqullio sucht ein neues Zuhause
Traqullio


Name: Traqullio
Rasse: Mischling
Geboren: Ca. 2010
Geschlecht: Männlich/Kastriert
Größe: 40cm/10kg
Verträglichkeit mit Hunden: Ja
Verträglichkeit mit Katzen: Ja
Kinder:ja
Besonderheit: Nein
Aufenthalt: 34329 Nieste

Traqullio ist ein sehr netter und sympathischer Senior. Er ist sanft, fröhlich und nett zu Menschen.
Traqullio läuft schön an der Leine, ist dabei ruhig und ausgeglichen und bleibt in ständigem Blickkontakt. Im Zwinger dagegen beschwert er sich laut, er möchte nicht eingesperrt sein.
Er leidet sehr unter der Situation. Wenn man ihn beachtet und anspricht, springt er und freut sich wie ein junger Hund. Unser Traqullio ist ein unproblematischer Hund, der jedem Ärger aus dem Weg geht. Glauben Sie mir er braucht nicht viel, er ist pflegeleicht und sucht eine Familie, die ein Plätzchen für ihn frei hat.

Traquillo ist in 34329 Nieste auf einer Pflegestelle und kann dort gerne besucht werden.

Update 21.08.2021

Traquillo ist ein Traum von einem Hund, es gibt gar nix negatives über ihn zu berichten.
weitere Photos sehen Sie hier:
https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/.../tranqullio/
infos unter
Dobermann Nothilfe e.V.
Frau Simone Hammer-Lippert
info@dobermann-nothilfe.de

 

Lena sucht neuen Partner
Lena


ACHTUNG! Kaninchendame Lena sucht kein neues Zuhause, sondern einen Partner!

"Liebes Team des Tierheims,

Ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage.
Wir haben seit 8 Jahren Kaninchen, keine Käfighalterung, sondern großes Hasenhaus mit Freilauf in den Garten.
Allerdings mussten wir gestern unseren Maxi einschläfern lassen. Unsere Lena ist nun ganz allein. Das soll sie aber nicht bleiben. Nun ist unsere Tochter schon groß und wir wollen nicht noch einmal mit einem kleinen Kaninchen anfangen, aber wir wollen unsere Lena auch nicht zu anderen Kaninchen weggeben. Gibt es die Möglichkeit ein Kaninchen quasi zu leihen, für die Zeit die Lena noch hat.. Vielleicht für die nächsten 1-2 Jahre?

Es müsste allerdings ein Herr (kastriert) sein, denn mit Damen versteht sie sich nicht."

Viele Kaninchenhalter kommen irgendwann an den Punkt, wo es schwierig wird, einen gleichaltrigen Artgenossen zu finden. Meist beginnt diese Zeit schon bei bereits 4 jährigen Kaninchen, da meist nur sehr junge Tiere zu finden sind. Oft ist es dadurch sehr schwierig, aus der Kaninchenhaltung "heraus zu kommen", da kein Tier ohne Artgenosse/n gehalten werden soll.

Unangemessene Kommentare werden wir direkt ohne Vorwarnung löschen. Wir suchen nach einer zielführenden Lösung für alle Beteiligten.

Wenn Sie eine Idee oder einen älteren Kaninchenbock haben, melden Sie sich bitte direkt bei uns unter 06641/1516.

 

Dringend neues Zuhause gesucht
Malinois


"Rasse: X- Malinois ( Mutter Malinois/ Vater Groenendael)
Geboren: 8.4.2020
Farbe: Schwarz

Grundbefehle klappen gut.
Box und Deckentraining, sowie Autofahren sind kein Problem.
Auf Grund der Pandemie ist er ausser Unterordnung und Suchspiele, leider noch nicht vorgearbeitet.
Er ist selbstverständlich gesund, geimpft und regelmäßig entwurmt.

Jax lebt bei uns im Haus mit Kindern zusammen. Er mag Wanderungen, Frisbee und Ball spielen.
Im Haus zieht er sich regelmäßig zurück wenn er Ruhe braucht. Er kann auch alleine bleiben ( bisher max 4 Stunden) ohne etwas kaputt zu machen. Er Jault und bellt zwar ab und zu, verhält sich aber ansonsten ruhig. Spiel und Beutetrieb vorhanden.

Fremde Menschen mag Jax nicht und auch mit anderen Hunden geht es gar nicht.
Er hat schon früh gezeigt dass kleine Kinder ihm nicht gefallen. Nun hat er mehrfach versucht unsere Kinder zu beißen ohne dass sie ihm zuvor zu nahe gekommen sind oder ihm irgendetwas getan haben.
Besuch zu bekommen ist zuhause auch fast unmöglich da er direkt nach vorne geht.
Andererseits verhält er sich ängstlich und unsicher.

Trotz Zusammenarbeit mit einer Trainerin spitzt sich die Situation weiter zu.
Wir geben zwar unser Bestes, können aber so weder die Sicherheit unserer Kinder gewährleisten, noch dafür sorgen dass sich Jax in seinem Zuhause wohlfühlt.
Wir wünschen uns für ihn ein sportliches Zuhause bei sehr erfahrenen Menschen OHNE KINDER! "


Henry sucht für immer ein Zuhause
Henry


"Hallöchen allerseits, ich bin der Henry und suche ein "für immer" Zuhause!

*EKH Kater,
*vermutlich älteren Baujahres
*kastriert und gechipt
*negativ getestet auf FeLV und FIP
*nicht geimpft
*Verträglichkeit mit anderem Tieren oder Kinder: nicht getestet
*Freigänger

Als ich bei meinem jetzigen Dosenöffner aufgetaucht bin war ich sehr ängstlich, mit einigen Kampfwunden und Kratzern übersät und mit kahlen Fellstellen durch die unzähligen Zecken. Nach einigen Monaten war wohl klar, dass ich nirgends hingehöre und ich wurde zum Tierarzt gebracht, kastriert und gechippt, habe ein Langzeitmittel gegen Zecken etz. bekommen. Inzwischen habe ich herausgefunden dass es toll ist gestreichelt und gekrault zu werden und würde so gerne viel mehr davon haben, aber die Katzen Damen des Hauses als auch der Herr Kater vor der Türe können mich alle nicht ausstehen, keine Ahnung warum, daher komme ich nur jeden Abend und Morgen zum fressen und ein paar Streicheleinheiten und verschwinde dann wieder.

Mein Dosenöffner meint ich wäre schon ein Katzenopa, und auch dass sie sich für mich ein schönes ruhiges Zuhause wünscht, mit Freigang und der Möglichkeit zu vielen Kuscheleinheiten auf dem Sofa.
Ich weiß ich bin nicht mehr Süß und Klein oder flauschig, ja ich sehe nichtmal sehr schön aus und habe immer wieder Ausfluss aus den Augen, aber guck mal ich habe ein Herz auf dem Rücken und ich würde dir viel Liebe und Dankbarkeit entgegenbringen, wenn du mir erstmal etwas Eingewöhnungszeit lässt."
 

 

 

Mascha sucht ein Zuhause
Mascha


"Mascha ist eine 15 Jahre junge freigänger Dame, die im letzten Sommer eigentlich ein neues Zuhause bei einer Frau gefunden hatte, nachdem diese jedoch durch einen Schlaganfall gelähmt ist, kam Mascha wieder zu mir.
Einige Zeit konnte ich sie in einem Haus in meinem Wohnort betreuen, nun kommen jedoch recht unvermittelt die Besitzer zurück, vom dem einer eine Katzenallergie hat. Mascha jagt Katzen mit denen sie sich nicht versteht und da wir eine Strasse vor der Tür haben, kann sie bei unseren Tieren nicht leben. Einen Unfall gab es schon, der für sie schlecht endete, denn sie hat nun keinen Schwanz mehr.
Ich selbst suche gerade einen anderen Wohnort ohne Strasse mit mehr Lebensqualität für mich und die Katzen, dort würde ich Mascha auch wieder aufnehmen wenn das von Menschen und Katze gewollt ist.
Bei einem Übergang an einem neuen Platz tue ich natürlich mein möglichstes für Tier und Mensch zur Unterstützung.
Danke für die Aufmerksamkeit und auch eventuelles Teilen."



Freundliches Fellbündel such Menschen mit Zeit
Koc


"Hallo, ich bin Koc, ein großes freundliches Fellbündel mit einem großen kuscheligen Kopf. Ich bin ein unkastrierter Kangal Hirten Hund, bin etwas über 2 Jahre alt, ca 85 cm hoch und wiege 60 kg.
Ich bin ein freundlicher Riese und passe gut auf meine Menschen und das Grundstück auf. Aber in letzter Zeit ist mir oft langweilig, denn meine Menschen arbeiten viel und meine Bezugsperson kann sich leider nicht mehr so intensiv um mich kümmern weil sie nicht mehr in der Nähe ist.
Deswegen freue ich mich über alles was sich um das Grundstück bewegt, schimpfe mit den Autos die vor dem Haus halten und den Menschen die vorbeilaufen. Oft schaue ich dem Nachbarhund zu wenn der mit seinen Hundekumpels über die große Wiese flitzt, ich würde sooo gerne mitspielen, denn ich bin zwar groß aber ich spiele gerne mit den Hunden die ich mag und flitze mit denen um die Wette. Katzen kenne ich auch. Es gibt viele die über unser Grundstück laufen, die lasse ich in Ruhe, denn die kenne ich ja alle. Nur die Katzen die draußen laufen, werden gejagt, wenn sie stehen bleiben, dann bleibe ich auch stehen, denn ich weiß gar nicht was ich dann machen soll.
Ich bin als Baby zu meiner Familie gekommen, habe mit den Kindern gespielt und mit den Freunden. War in einer Hundeschule und habe dort viele andere kleine und große Hunde kennengelernt, die meisten habe ich gemocht. Ich fahre gerne im Auto mit.
Ich wohne nicht bei meiner Familie im Haus, sondern habe mein eigenes schönes Reich im Garten. Eigentlich sollte ich noch länger in die Hundeschule gehen, aber dann kam Corona und meine Leute konnten nicht mehr so wie sie wollten. Jetzt bin ich ein großer Hund der mehr Beschäftigung und Aufmerksamkeit sucht, eine neue Aufgabe, ein schönes großes Grundstück mit Menschen die ich öfter sehe, die mehr Zeit für mich haben, große lange Spaziergänge machen, spielen, schmusen und mir nochmal alle Regeln zeigen die ich als Hirtenhund beherrschen muss."
Er wohnt bei uns in 87629 Füssen und dort soll er auch bleiben bis er ein neues liebevolles Zuhause findet.

Erreichbar bin ich unter der Telefonnummer
0173 9904022 ab 16:15 Uhr.

Finn sucht souveräne und erfahrene Menschen
Finn

Finn ist ein unsicherer Hund, der einen souveränen, erfahrenen Menschen braucht, der ihn sicher durchs Leben führt indem er anleitet und Grenzen setzt.

1 Jahr alt geboren Feb 2020, 
Rüde (nicht kastriert),
windhundartiger Jagdhund aus Griechenland (Rhodos), 
16 kg Schulterhöhe ca. 50-60 cm

Finns Verhalten bewegt sich zwischen starken Extremen. Gegenüber fremden Menschen zeigt er sich sehr unsicher. Das ist vor allem Draußen ein großes Problem, da allein die Anwesenheit von fremden Menschen dazu führt, dass Finn sehr hektisch und unruhig wird – bis hin zu einem panischem Flucht- und Meideverhalten oder frustriertem Schreien/Bellen. Lernt er Menschen in einer sicheren Umgebung kennen, fasst er - sofern er ignoriert wird - schnell Vertrauen und sucht Kontakt. Gehen fremde Personen zu schnell auf ihn zu reagiert er sehr unsicher. Zuhause zeigt er sich oft als tiefenentspannter, frecher und witziger Junghund der vollkommen geräusch- und reizunempfindlich ist. Er testet typisch für einen jungen pubertären Rüden permanent Grenzen und braucht hier klare Ansagen. Er neigt außerdem dazu seinen Menschen zu kontrollieren. Finn ist ein dynamischer und sehr lauffreudiger windhundartiger Jagdhund. Wir wünschen uns für ihn eine feste Bezugsperson in einer ländlichen, ruhigen Wohnlage mit möglichst ausreichend großem Grundstück. Ein souveräner Ersthund wäre sicherlich von Vorteil. 

Finn ist mit Artgenossen verträglich, stubenrein und kennt alle gängigen Grundkommandos. Ohne größere Ablenkung läuft er ordentlich an der Leine. Er will seinem Menschen gefallen und zeigt sich äußerst kooperativ und motiviert. Wirklich alleine bleiben kann Finn bisher noch nicht, in seiner Box im Auto klappt das für etwa eine Stunde allerdings schon gut. Autofahren kennt er ebenfalls. Finns neue/r Halter/in sollte sich auf Finn ganz  individuell einstellen können. Eine engmaschige Betreuung durch eine/n Trainer/in in der Anfangszeit sollte eingeplant werden. Wer Finn zu sich nimmt muss auf jeden Fall viel Geduld haben und darf mühseliges, kleinschnittiges Arbeiten mit Hunden nicht scheuen. Insgesamt ist Finn ein charmanter Hund, der sicherlich in „seinem“ neuen Zuhause zu einem tollen Begleiter werden wird. Da Finns „Wohnsituation“ derzeit mehr als unvorteilhaft für ihn ist, wäre auch eine Pflegestelle (ländlich, möglichst mit großem Garten) eine enorme Verbesserung für ihn. 

Kontakt sowie weitere Fotos/Videos und Infos zu Finn vermittlung.finn@gmx.de oder telefonisch unter 0157 55351612 

 


Malta sucht einfühlsame Menschen
Malta

Malta geboren 2012 in Russland, wurde als junge Hündin an ein Pärchen in Deutschland vermittelt. Als dieses sich trennte, gaben sie Malta Anfang 2015 bei uns im Tierheim Sulzbach ab.

Malta ist eine eher unsichere Hündin, die durch Menschen, Fahrzeuge und generell durch Zivilisationslärm schnell in Stress gerät. Wenn während ihres Spaziergangs zu viel los ist um sie herum, traut sie sich oft nicht, weiterzulaufen und möchte lieber wieder ins Tierheim.
Wenn sie genügend Ruhe hat, ist sie eine zügige Läuferin, die auch gerne lange Runden dreht, am liebsten zusammen mit einem oder mehreren netten Rüden. Sie wohnt im Tierheim mit einem Rüden zusammen, mit Hündinnen versteht sie sich nicht sehr gut.

Menschen brauchen viel Einfühlungsvermögen und Geduld, um Maltas Herz zu erobern. Wer es geschafft hat, lernt Maltas alberne, verspielte und anhängliche Seite kennen.
Wir wünschen uns für Malta ein ruhiges, möglichst ländlich gelegenes Zuhause, gerne mit einem oder mehreren Rüden.
Malta ist 2012 geboren, kastriert und wiegt 26 kg.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Malta nach all den Jahren im Tierheim endlich ein Zuhause finden würde.

Tierschutzverein Bad Soden/ Sulzbach und Umgebung
Tierheim am Arboretum
Eschborner Straße 36
65843 Sulzbach
06196-72628


Hektor sucht Endplatz
Hektor

Name: Hektor
Rasse: Mischling
Geboren : ca 2013
Geschlecht: männlich/ kastriert
Grösse :klein, ca.35cm
Verträglichkeit mit Hunden: ja
Verträglichkeit mit Katzen: ja
Kinder: Grössere
Besonderheiten: nein
Aufenthalt : ab Anfang November in 34329 Nieste

Hektor ist ein lieber Kerl der am Ufer eines Flusses mit seiner Freundin gefunden wurde. Er ist ein ruhiger, ausgeglichener, netter Kerl, der im Zwinger sehr leidet. Sein Gesicht wirkt sehr traurig. Er braucht immer die Nähe eines Hundekumpels, da seine Freundin mittlerweile vermittelt worden ist, trauert Hektor umso mehr. Er geht nicht sofort auf Fremde zu und braucht einen Moment bis das Eis gebrochen ist. Er schaut sich viele Sachen von anderen Hunden ab und Katzen sind ihm völlig egal. Hektor braucht wirklich nicht viel, er sucht liebe Menschen die für ihn da sind und ihn niemals mehr alleine lassen.

Hektor hat grosses Glück gehabt, er darf sein Köfferchen packen und wird Anfang November in 34329 Nieste auf einer Pflegestelle sein, wo er besucht werden kann.

Videos von Hektor

https://youtu.be/6TqQn_JR0ZM

https://youtu.be/ebtuKCzepBU

weitere Photos sehen sie hier:
https://www.mixfelle-dobermann-nothilfe.de/andere.../hektor/

Infos unter:
Dobermann Nothilfe e.V.
Frau Simone Hammer-Lippert
info@dobermann-nothilfe.de 


Nanachi wünscht sich ein artgerechtes Zuhause
Katze Nanachi

Nanachi ist im Oktober 2017 geboren. Mit sechs Wochen kam sie in ihre derzeitige Familie, wo sie mit Kindern aufwuchs.

Nach einer gewissen Zeit distanzierte sich Nanachi von ihrer Familie und suchte keine Zuneigung mehr bei dieser. Sie versteckte sich oft und kam meist nur zum Fressen raus. Auf Stresssituationen reagiert sie oft mit Urin und Kot.

Anfang 2019 wurde Nanachi geimpft, kastriert und gechipt. Sie lebt ohne Artgenossen in reiner Wohnungshaltung.

Wer gibt Nanchi eine neue Chance auf ein artgerechtes Leben? Bitte melden Sie sich bei uns! 

 

Jagdhund-Mix Juno sucht ein neues Zuhause

Geschlecht: Rüde
Kastriert: Ja
Geburt: Dezember 2005
Herkunft: Malaga
In Wörrstadt seit: Januar 2010
Schulterhöhe/Gewicht: 57 cm / 25 Kg
Rasse:Jagdhund-Mix
Juno
Ich bin der Juno, ein kastrierter, zierlicher Jagdhundmixrüde, geb. im Dezember 2005. Ich bin immer noch sehr fit und agil und liebe ausgedehnte Spaziergänge.

Ich bin sehr anhänglich, anschmiegsam und sensibel und der Verlust meines Zuhauses hat mich schwer mitgenommen. Ich war ziemlich verstört als ich hierher kam und durfte erstmal ein paar Tage auf einer Pflegestelle zu mir kommen. Leider konnte ich bei der Manu nicht bleiben, weil sie nur ein paar Tage frei hatte und dann wieder arbeiten gehen muss. Das ist unheimlich schade, denn ich habe mich bei ihr sehr wohl gefühlt.

Manu sagt, dass ich ein total lieber Kerl bin. Zuhause eher ruhig und unauffällig und für Streicheleinheiten immer zu haben. Ich laufe einigermaßen an der Leine, zeige aber einen ziemlichen Jagdtrieb, woran aber mit entsprechendem Training noch gearbeitet werden kann.

Andere Rüden mag ich nicht aber mit Mädels komme ich prima zurecht und spiele auch manchmal mit ihnen. Ich wäre froh bald eine neue Familie zu finden, denn ich bin nun schon seit Januar 2010 hier und so ein Seelchen wie ich gehört auf die Couch aber nicht in ein Tierheim.

Ich kann stundenweise alleine bleiben, fahre im Auto mit und komme auch mit größeren Kindern zurecht."
 

  

 
 

Start > Unsere Tiere > Notfä(e)lle
||


⇪